Probefahrt im Mercedes-Benz Citan
Die Familie ist komplett

30. August 2012 | kommentieren
Auto Nachrichten: die-familie-ist-komplettAuto Nachrichten: die-familie-ist-komplettAuto Nachrichten: die-familie-ist-komplettAuto Nachrichten: die-familie-ist-komplett

Mercedes-Benz hat seine Transportersparte erweitert. Das Team um Sprinter und Vito wird nun mit dem Citan nach unten abgerundet. Der Stadtlieferwagen soll die Bedürfnisse von Handwerkern, Lieferservice-Unternehmen und anderen Bringdiensten erfüllen, wird aber für Familien auch als Kombi angeboten.

Der Citan wird in drei Grundvarianten angeboten. Als Kastenwagen besteht die Wahl zwischen drei Längen von 3,94 Meter bis 4,71 Meter. Hinzu kommen der fünfsitzige Personentransporter „Mixto“, der auf der längsten Version basiert, und der Kombi mit mittlerem Radstand.

Bei allen Längen können die Kunden zwischen einer und zwei Schiebetüren, Heckklappe oder Hecktüren und Trennwand oder Trenngitter wählen. Für den Transport einer Leiter können entweder verschiedene Dachvorrichtungen oder eine Leiterklappe im Dach ausgewählt werden.

Für den Transport bietet der Citan aber auch so einen umfangreichen Raum. Mit seinen maximal 3,8 Kubikmeter n Laderaum können mit ihm bis zu 800 Kilogramm transportiert werden.

Im Cockpit trifft der Fahrer auf einen mercedes-typischen Handlungsraum. Alle Schalter sind dort, wo er es von den anderen Modellen der Transporter-Familie her kennt. Hinzukommen bequeme Sitze mit angenehmen Komfort.

Für den Antrieb des Citan stehen drei Turbodiesel und ein Benziner zur Auswahl. Die Selbstzünder verfügen über eine Leistung zwischen 55 kW / 75 PS und 81 kW / 110 PS. Der Benziner kann auf 84 kW / 114 PS zurückgreifen. Bei dem 81 kW-Diesel und bei dem Benziner steht für die Kraftübertragung ein manuelles Sechs-Gang-Getriebe zur Verfügung, ansonsten belässt es Mercedes bei fünf Gängen.

Während der Fahrt im Stadtverkehr zeigte der kleine Diesel mit 55 kW keinerlei Schwächen. Mit ihm ließ sich der Citan agil durch die Straßen bewegen. Während der Fahrt in engeren Gassen kamen die kompakten Abmessungen noch mehr zur Geltung und erwiesen sich als sehr positiv.

Der Citan entsteht in Zusammenarbeit mit Renault und basiert unverkennbar auf dem Kangoo. Mercedes möchte von der jahrelangen Erfahrung der Franzosen im Bau von Minivans profitieren. Die Stuttgarter betonen aber, dass das sie den Citan auf ihre Bedürfnisse angepasst haben.

Das Design des Citan wurde von Mercedes weiter entwickelt, wodurch er sich gut in die Transporter-Familie einfügt. Zudem wurde das Fahrwerk überarbeiten und das adaptive ESP ist serienmäßig an Bord. Hinzukommt die Motorapplikation und der Qualitätsanspruch den Mercedes auch im französischen Werk mit einigen Mitarbeitern garantiert.

Wegen dieser Tatsachen sieht Mercedes kein Problem in der Zusammenarbeit mit dem französischen Hersteller und sieht darin eher eine „Win Win-Situation“.

Der Citan schließt eine jahrzehntelange Lücke in der Transporter-Sparte bei Mercedes-Benz. Er wird ganz schnell seinen Zugang zu den Fuhrparks finden und sich dort auch etablieren, vor allem auch bei denen, die sich bei der Marke bereits gut aufgehoben fühlen. (ampnet/nic)

Daten Mercedes-Benz Citan 109 CDI Kastenwagen

Länge x Breite x Höhe (m): 4,32 x 2,14 x 1,82
Motor: 4-Zylinder-Turbodiesel. 1461 ccm
Leistung: 66 kW / 90 PS bei 4000 U/min
Max. Drehmoment: 200 Nm bei 1750 – 3000 U/min
Verbrauch (nach EU-Norm): 4,3 – 4,7 Liter
Zuladung: max. 775 kg
Max. Anhängelast: 1050 kg
Preis (brutto): 19 087,60 Euro

//Artikel bewerten
//Artikel empfehlen

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)