Skoda Citigo mit neuen extras
Sequenzielles Schaltgetriebe

5. September 2012 | kommentieren

Der Skoda Citigo ist ab sofort als Drei- und Fünftürer mit dem neuen automatisierten Schaltgetriebe ASG bestellbar. Das sequenzielle Schaltgetriebe steigert den Fahrkomfort und kann den Treibstoffverbrauch um bis zu 0,2 Liter auf 100 Kilometer gegenüber dem Handschaltgetriebe senken. ASG ist für die Motorvarianten mit 44 kW / 60 PS und 55 kW 75 PS in den Ausstattungslinien Active, Ambition und Elegance verfügbar. Der Aufpreis für das ASG beträgt 700 Euro gegenüber einem manuellen Schaltgetriebe.

Das sequenzielle Schaltgetriebe bietet die Stufen „D“, „N“ und „R“. Im Automatikmodus „ D“ wählt das neue Citigo-Getriebe den jeweils verbrauchsoptimierten Schaltzeitpunkt und Gang. Alternativ kann aber auf Wunsch jederzeit in einen manuellen Schaltmodus gewechselt werden. Anders als eine konventionelle Automatik mit Wandlerüberbrückungskupplung kommt das automatisierte Schaltgetriebe im Citigo ohne die Parkstufe „P“ aus. Das Starten und Abstellen des Fahrzeugs erfolgt deshalb in der Stufe „N“ (Leerlauf).

Auch fährt der Citigo beim Lösen der Bremse nicht selbstständig an, sondern wird wie bei manuellen Getrieben durch Betätigung des Gaspedals in Bewegung gesetzt. (ampnet/nic)

//Artikel bewerten
//Links zu Skoda
//Artikel empfehlen

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)