Sechs-Stunden-Rennen
Toyota holt Sieg in Fuji

15. Oktober 2012 | kommentieren
Auto Nachrichten: toyota-holt-sieg-in-fujiAuto Nachrichten: toyota-holt-sieg-in-fujiAuto Nachrichten: toyota-holt-sieg-in-fujiAuto Nachrichten: toyota-holt-sieg-in-fuji

Toyota hat die „Sechs Stunden von Fuji“ von der Pole Position aus gewonnen. Der TS030 Hybrid mit den Fahrern Alex Wurz, Nicolas Lapierre und Kazuki Najajima dominierte eindeutig.

Beste Trainingszeit, beste Rundenzeit. Die Zeichen für Toyota standen in Fuji auf Sieg. Und doch kam es im Rennen zu einem spannenden Kampf mit Audi, den das Toyota-Team erst kurz vor Schluss für sich entscheiden konnte. Mit elf Sekunden Vorsprung fuhr das Team Toyota schließlich den Sieg – im wahrsten Sinne – nach Hause. Denn mit Kazuki Nakajima stand erstmals seit 1992 wieder ein japanischer Fahrer bei einem FIA-World-Champions-Race ganz oben auf dem Siegerpodest.

Für Toyota war der Sieg in Fuji der zweite Erfolg im diesjährigen Wettbewerb. Zuvor hatte die Marke bereits das Rennen in Sao Paulo für sich entscheiden können. (Mit Material von ampnet/jri)

//Artikel bewerten
//Links zu Toyota
//Artikel empfehlen

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)