Mazda3 MPS
Der Kompakte wird sportlich

22. Oktober 2012 | kommentieren
Auto Nachrichten: der-kompakte-wird-sportlichAuto Nachrichten: der-kompakte-wird-sportlichAuto Nachrichten: der-kompakte-wird-sportlichAuto Nachrichten: der-kompakte-wird-sportlich

Der Mazda3 gilt als leistungsstarker Kompaktwagen. Optische Auffälligkeit konnte man ihm bis jetzt nicht nachsagen. Mit dem Mazda3 MPS soll sich das ändern.

Leistungsstark ist er bereits. Nun soll auch die Optik des Mazda3 sportlich werden: Erreicht werden soll das durch dunkles Außendesign, die Heckschürze und Leichtmetallfelgen in Dunkelgrau.

Schwarz und Dunkelgrau dominieren die Karosserie des Mazda3 MPS, der damit kontrastreicher und sportlicher wirken soll als die Vorgänger. So sind die Außenspiegel und die Dachabschlussleiste unterhalb des Heckspoilers nun in Granitschwarz Metallic lackiert. Neu ist auch die schwarze Radnabenabdeckung mit silberner Mazda-Schwinge bei den Leichtmetallfelgen.

Von null auf 100 in 6,1 Sekunden

Sportlich bleibt der fünftürige Mazda3 MPS auch dank des 2,3-Liter-Benzindirekteinspritzer mit Turboaufladung und 191 kW / 260 PS. Bei 3000 Umdrehungen in der Minute entwickelt er ein maximales Drehmoment von 380 Nm. Damit beschleunigt der Wagen in 6,1 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch begrenzt.

Die Preise beginnen unverändert bei 28 390 Euro. (Mit Material von ampnet/jri)

//Artikel bewerten
//Links zu Mazda
//Artikel empfehlen

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)