Herstellerkrise
Ford setzt auf Produktoffensive

2. November 2012 | kommentieren
Auto Nachrichten: ford-setzt-auf-produktoffensiveAuto Nachrichten: ford-setzt-auf-produktoffensiveAuto Nachrichten: ford-setzt-auf-produktoffensiveAuto Nachrichten: ford-setzt-auf-produktoffensive

Nach dem Umsatzeinbruch und der Werksschließung in Belgien will Ford sich mit einer Produktoffensive neu aufstellen. Praktisch für den Kunden: Auch die Preise sollen niedriger werden.

Für den Autohersteller Ford ist der Himmel über Europa derzeit düster. Angesichts des Rückgangs des europäischen Marktes um rund ein Fünftel wurde die Schließung des Werkes Genk in Belgien angekündigt. Der Marktanteil von Ford liege in Deutschland laut Ford-Geschäftsführung bei über sieben Prozent und in Europa sei man weiterhin die Nummer 2. Doch „die anhaltend niedrige Nachfrage in Europa“ räumt auch Wolfgang Booms, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der Ford-Werke GmbH, ein.

Mit einem Drei-Punkte-Programm will Ford in Europa nun das Steuer herumreißen: Neben Kostenstrukturierung und Effizienzsteigerung setzt Ford auf eine Produktoffensive. 15 komplett neue Modellreihen sollen innerhalb der kommenden fünf Jahre auf den Markt kommen. Die Schwerpunktsetzung ist klar: Das stark wachsende SUV-Segment, das C/D-Segment (Ford Mondeo) und die komplette Erneuerung des Nutzfahrzeug-Angebotes stehen im Vordergrund.

Der Ford Kuga kommt als auch als Klein-SUV

So erhält das SUV Ford Kuga etwa gleich zwei weitere Modelle an die Seiten gestellt: ein für Europa vollkommen neues Klein-SUV mit dem Namen Ford Eco Sport, das innerhalb der nächsten 18 Monate auf den Markt kommen wird. Das zweite SUV-Modell, der Ford Edge, soll größer als der Kuga ausfallen und 2014 nach Europa kommen.

Bei den Personenwagen wird der Ford Mondeo, den es in den USA bereits als Ford Fusion zu kaufen gibt, auch weiterhin das Top-Modell darstellen. Er soll voraussichtlich ab Ende 2014 bei den Händlern stehen. Als erstes Fahrzeug in diesem Segment wird der Mondeo mit dem Ein-Liter-Dreizylinder als Einstiegsmotor ausgerüstet werden, was ihn zweifellos in puncto Verbrauch zum Klassenbesten werden lässt. Der Motor entwickelt 92 kW / 125 PS und überzeugt mit seinem Drehmoment. Zum Mondeo wird es eine Hybridvariante geben. Auch die Kombination Dieselmotor und Allradantrieb ist geplant.

Produktoffensive geht einher mit PReisoffensive

Auch der Ford Mustang soll bald auch in Europa zu haben sein. Für die nächste Generation des legendären Sportwagens ist eine Euro-Version geplant. Der Termin der Markteinführung steht noch nicht fest.

In diesen Tagen kommt der Ford B-Max zum Händler. Booms hält ihn für eine „der interessantesten Neuheiten von Ford in diesen Jahr“. Bis heute liegen für den Kompakt-Van mit Schiebtüren und ohne B-Säule bereits 5000 Bestellungen vor. Booms hält für dieses Jahr noch 6000 B-Max-Zulassungen in Deutschland für möglich. Für den B-Max hat sich Ford mit seinen Händlern auf einen Einführungspreis geeinigt. Das Einsteigermodell wird bis auf Weiteres für 13 990 Euro statt für den Listenpreis von 15 950 angeboten. Die anderen Modelle sollen sich in einem ähnlichen Maß verbilligen.

Emissionfreien Betrieb ermöglicht schon ab Mitte 2013 der Fords Focus Electric, das erste batteriegespeiste Elektrofahrzeug von Ford. Als Reichweite gibt das Unternehmen 160 Kilometer an. Vor wenigen Tagen hat Ford einen Photovoltaik-Anlage auf der rund 22 000 Quadratmeter der Dachfläche des Ersatzteillagers in Köln gestartet. Deren Jahresproduktion ermöglicht den Betrieb von 450 Ford Focus Electric mit einer Jahresfahrleistung von jeweils 15 000 Kilometern.

Bei den Nutzfahrzeugen will Ford zur Jahreswende 2013 auf 2014 alle Baureihen auf dem Markt haben. Von Nutzlasten unter einer Tonne (Ford Transit Connect) über die Familienfahrzeug-Variante (Ford Tourneo Connect) bis hin zum Fünftonner (Ford Transit) ist das Angebot dann komplett, auch mit den Varianten für Radstand, Aufbauhöhe und Antrieb (Front-, Heck- und Allradantrieb). (Mit MAterial von ampnet/Sm)

//Artikel bewerten
//Links zu Ford
//Artikel empfehlen

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)