Toyota Auris
Der Auris läuft vom Stapel

6. November 2012 | kommentieren
Auto Nachrichten: der-auris-laeuft-vom-stapelAuto Nachrichten: der-auris-laeuft-vom-stapelAuto Nachrichten: der-auris-laeuft-vom-stapelAuto Nachrichten: der-auris-laeuft-vom-stapel

Gute Neuigkeiten vermeldet das britische Toyota-Werk in Burnaston: Dort hat gerade die Produktion des neuen Toyota Auris begonnen. Neben dem Auris läuft in dem britischen Werk auch die Kombiversion Toyota Auris Touring Sports vom Band.

„Der neue Toyota Auris ist das Herzstück unserer europäischen Strategie und wird unsere Position im Markt für Familienfahrzeuge weiter stärken“, sagt Didier Leroy. So gehe Toyota in Europa für die Zukunft beim Auris von einem Drittelmix aus: Ein Drittel der Fahrzeuge läuft mit Benzinmotoren, ein Drittel mit Dieselaggregaten und ein Drittel mit Hybridantrieb.

Rund 230 Millionen Euro investiert Toyota in die Fertigung des Auris

Für die Fertigung des Toyota Auris und des Auris Touring Sports hat Toyota richtig viel Geld in die Hand genommen: Rund 230 Millionen Euro hat der japanische Autobauer investiert; 800 Zeitarbeiter wurden zusätzlich zu den annähernd 4000 Arbeitern in der britischen Fabrik geholt. Alleine am Standort Burnaston hat Toyota in den vergangenen 20 Jahren kontinuierlich mehr als 2,6 Milliarden Euro investiert. Neben Europachef Didier Leroy nahm auch der britische Wirtschaftsminister Vince Cable an den Feierlichkeiten zum Produktionsbeginn teil.

Auris soll Europäer werden

Neben den neuen Auris-Varianten werden bei Toyota Großbritannien die Modelle Avensis und Avensis Combi hergestellt. Seit 1992 sind mehr als 3,25 Millionen Fahrzeuge von den Bändern gelaufen und überwiegend auf den europäischen Märkten verkauft worden. Auch der neue Auris wird in Burnaston vornehmlich für Europa produziert. Dies gilt für alle Antriebsvarianten vom Benziner über die Diesel bis zum Auris Hybrid, der ab Marktstart verfügbar ist. Einige Motoren, die im neuen Auris zum Einsatz kommen, darunter der 1,8-Liter-Benzinmotor des Hybridmodells, werden im Motorenwerk Deeside gefertigt. (Mit Material von ampnet/nic)

//Artikel bewerten
//Links zu Toyota
//Artikel empfehlen

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)