Nissan baut Nismo-Modellreihe aus
Nismo 370Z- Muskeln!

31. Januar 2013 | kommentieren

Nismo (für Nissan Motorsport) hält als Label für besondere Fahrleistungen und dynamische Optik nach und nach in verschiedenen Modellen der Marke Einzug. Nachdem noch im Februar zunächst der Juke Nismo zu den Händlern rollt, folgt im Sommer ein Modell, das noch besser zum Sport-Label zu passen scheint.

Nissan wird im Sommer eine zweite Baureihe mit Nismo-Label auf den Markt bringen. Der 370Z Nismo erhält eine sichtbar veränderte, auf hohe Kurvengeschwindigkeiten ausgelegte Karosserie und einen auf besonders gute Ansprechbarkeit ausgelegten V6-Motor mit 252 kW/344 PS Leistung. Der normale 370Z leistet mit gleichem Motor 214 kW/328 PS und kostet ab 38.750 Euro. Wie viel der Zweisitzer im Nismo-Trim kosten wird, steht noch nicht fest.

Der 370Z ist das zweite Nissan-Modell, das mit dem Nismo-Label geadelt wird. Schon im Februar kommt der Juke Nismo zu Preisen ab 26.400 Euro in den Handel. Ähnlich wie beim Coupé wurde auch beim kleinen Crossover die Leistung (147 kW/200 PS) im Vergleich zum Serienmodell nur leicht – in diesem Fall um zehn PS – gesteigert. Auch hier wurde mehr auf feinnervige Ansprechbarkeit Wert gelegt, zudem unterscheidet sich der Juke Nismo auch optisch deutlich von den bürgerlichen Varianten.

SP-X/ole

//Artikel bewerten
//Links zu Nissan
//Artikel empfehlen

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)