Genf 2013: Mercedes-Benz A 45 AMG
AMG’s stärkster Vierzylinder

4. März 2013 | kommentieren
Auto Nachrichten: amg-8217-s-staerkster-vierzylinderAuto Nachrichten: amg-8217-s-staerkster-vierzylinderAuto Nachrichten: amg-8217-s-staerkster-vierzylinderAuto Nachrichten: amg-8217-s-staerkster-vierzylinder

Mit dem stärksten Vierzylinder-Benziner in einem Personenwagen tritt der Mercedes-Benz A 45 AMG in Genf zu seiner Weltpremiere an. In 4,6 Sekunden schafft die schnelle A-Klasse die 100 km/h Marke, die Höchstgeschwindigkeit Verbrauch wird bei 250 km/h abgeregelt.

Mit 265 kW / 360 PS Leistung bei 6000 Umdrehungen pro Minute (U/min) aus zwei Litern Hubraum und Allradantrieb setzt der neue Kompakt-AMG Zeichen. Wobei der Durchschnittsverbrauch (nach EU-Norm) zwischen 6,9 und 7,1 Litern liegen soll.

AMG-Chef Ola Källenius bezeichnet den A 45 AMG bei der Presseveranstaltung am Vorabend des ersten Pressetags beim Genfer Automobilsalon als Einstieg in eine neue Klasse und in neue Kundenschichten. Källenius gehörte dieser Abend fast vollständig; denn er stand ganz im Zeichen der AMG-Neuheiten.

Neben dem kleinsten AMG werden in Genf vorgestellt der Mercedes-Benz E 63 AMG mit dem 4Matic-Allradantrieb und die stärkere S-Version, der Mercedes-Benz CLS 63 AMG, der Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Black Series als stärkster SLS mit Straßenzulassung und der Mercedes-Benz C 63 AMG „Edition 57“.

Auch vom A 45 AMG wird es wieder eine „Edition 1“ mit einem besonders gepackten Ausstattungspaket geben. Die Preise für den A 45 AMG sind noch nicht bekannt. (ampnet/Sm)

//Artikel bewerten
//Links zu Mercedes
//Artikel empfehlen

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)