Toyota-Studie Me.We
Das etwas andere Auto

24. April 2013 | kommentieren

Hauptkomponenten: Alu, Kunststoff und Bambus – nein, keine Wiederauferstehung des Trabbi, sondern ein ganz modernes Auto. Sagt Toyota.

Knuffig sieht er aus und irgendwie wie nicht ganz von dieser Welt. Und das ist er auch nicht wirklich: Den Toyota Me.We gibt es nur als Konzeptfahrzeug. An ihm erprobten die Entwickler, ein modernes Auto zu bauen, das möglichst leicht ist und dementsprechend wenige Ressourcen verbraucht. Bambusholz, Kunststoff und Alu gehören zu den wichtigen Bestandteilen.

© Toyota
Das etwas andere Auto: das Konzeptfahrzeug Toyota Me.We

In etwa die Größe des Toyota Aygo hat der Me.We, er ist nur etwas breiter. Und deutlich leichter: Mit 750 Kilogramm wiegt er rund 20 Prozent weniger als herkömmliche Kleinwagen. Am meisten Gewicht wurde an der Karosserie gespart. Sie wiegt nur 14 Kilogramm und besteht aus geschäumten Polypropylen. Der Kunststoff ist haltbar, leicht, aber stabil und außerdem recycelbar. Der Gitterrohrahmen besteht aus Aluminium, der Boden und die horizontalen Oberflächen aus Bambusholz – ein ästhetischer und schnell nachwachsender Rohstoff.

© Toyota
Das etwas andere Auto: die Einzelsitze des Toyota Me.We lassen sich für ein Picknick herausnehmen

Angetrieben wird der Kunststoff-Flitzer von Radnaben-Elektromotoren, durch seine eckige Form soll er besonders flexibel zu nutzen sein. Witziges Detail: Die Einzelsitze lassen sich für ein Picknick herausnehmen. Für die Feinarbeit ging Industrie-Designer Jean Marie Massaud den Toyota-Ingenieuren zur Hand. Der Me.We steht in Paris, im europäischen Flagshipstore der Japaner.

//Artikel bewerten
//Links zu Toyota
//Artikel empfehlen

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)