Subaru:
Outback mit Boxer-Diesel

26. April 2013 | kommentieren

Die fünfte Generation des Subaru Outback feiert im Mai seine Deutschland-Premiere. Das Spitzenmodell des größten Allrad-Herstellers ist weltweit das erste Fahrzeug mit Boxer-Diesel und einem stufenlosem Automatikgetriebe. Der Basispreis beträgt 37.000 Euro inclusive einer Fünf-Jahres-Garantie.

Auf dem deutschen Markt wird der jetzt sportlicher wirkende Outback mit zwei Motorisierungen angeboten: dem 2.5i-Benziner mit 127 kW/173 PS sowie dem 2.0D-Diesel mit 110 kW/150 PS. Wahlweise ist der Selbstzünder auch mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe erhältlich.

Für den Innenraum hat Subaru ein “Packing Innovation“ genanntes Konzept entwickelt, das für eine gute Raumausnutzung und hohen Komfort steht. Armaturentafel, Frontkonsole und Lenkrad wirken durch die neue, metallicschwarze Oberfläche sportlicher und vermitteln einen höherwertigen Eindruck. Erstmals kommt ein neues 3,5-Zoll-Farbdisplay mit Flüssigkristall-Anzeige zum Einsatz. Das Einparken erleichtert eine Rückfahrkamera, die zur Serienausstattung gehört.

//Artikel bewerten
//Links zu Subaru
//Artikel empfehlen

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)