VW Golf Variant 4Motion
Kraft für alle vier

26. Juli 2013 | kommentieren

Immer mehr Auswahl in der Golf-Familie: Die neue Kombivariante kann jetzt auch mit Allrad geordert werden. Für den Antrieb des Variant 4Motion stehen zwei Motorisierungen zur Verfügung.

„Trendline“

Ab sofort ist der VW Golf Variant auch mit Allradantrieb erhältlich. Basistriebwerk ist ein 77 kW/105 PS starker 1,6-Liter-TDI. Dessen Drehmoment liegt bei 250 Newtonmetern, den Durchschnittsverbrauch gibt der Hersteller mit 4,5 Litern pro 100 Kilometer an. Die zulässige Anhängelast des kleinen Diesels liegt bei maximal 1.900 Kilogramm.

Alternativ steht der 2,0-Liter-TDI mit 110 kW/150 PS als 4Motion-Modell zur Wahl. Das maximale Drehmoment des Selbstzünders liegt bei 320 Newtonmetern, der Durchschnittsverbrauch bei 4,8 Litern. Diese Version ist auch als Zugfahrzeug interessant, darf sie doch bis zu 2.000 Kilogramm an den Haken nehmen.

Der Golf Variant 4Motion 1.6 TDI ist als „Trendline“ ab 24.400 Euro erhältlich, der Variant 2.0 TDI startet als „Comfortline“ bei 29.075 Euro. Wer bei der Konkurrenz nach einem kompakten Kombi mit Allrad sucht, hat nicht viel Auswahl. Zu ähnlichen Konditionen bietet jedoch Skoda seinen Octavia Combi 1.6 TDi Green tec mit 77 kW/105 PS an. Dieser kostet ab 25.000 Euro.

//Artikel bewerten
//Links zu Volkswagen
//Artikel empfehlen

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)