Chevrolet-Modelljahr 2014
Überarbeitete Ausstattung

7. August 2013 | kommentieren

Zum neuen Modelljahr räumt Chevrolet seine Ausstattungspalette auf. Es gibt jetzt mehr serienmäßig, dafür fallen einige Varianten weg – und einmal wird es auch teurer.

Neue Extras, mehr Komfort

Chevrolet überarbeitet zum Modelljahr 2014 seine Ausstattungslinien. Für alle Fahrzeuge stehen neue Farben zur Wahl, bei einigen gibt es mehr Komfort und Sicherheit serienmäßig, für andere neue Extras und Motorvarianten. Und ein Modell wird etwas teurer.
 
Beim Kleinstwagen Chevrolet Spark sind ab sofort die Anzeigen für Schaltempfehlungen und Reifendruck-Kontrolle serienmäßig, das Audiosystem verfügt über eine Bluetooth-Schnittstelle. Mit dem Modelljahr 2014 kann man zur Basisversion LS jetzt auch eine Klimaanlage hinzu wählen, sie kostet dann 1.000 Euro Aufpreis. Das Einstiegsmodell des Spark ist weiterhin für 8.990 Euro zu haben.

1,6-Liter-Benzinervarianten aus dem Programm

 

Auch beim Kleinwagen Aveo wird die Reifendruck-Kontrollanzeige jetzt Standard. Die Option „My Link“ ist zusätzlich mit einer Rückfahrkamera kombiniert und jetzt ab der mittleren Ausstattung erhältlich. Die Top-Ausstattung kann man nun auch in Kombination mit dem 74 kW/100 PS-Benziner bekommen, sie enthält Außenspiegel mit integrierten LED-Blinkern und einen Regensensor. Aus dem Programm genommen wurden unter anderem die 1,6-Liter-Benzinervarianten. Der Preise für den Aveo bleiben unverändert bei mindestens 10.990 Euro.
 

© Chevrolet
Der Basispreis für den Familien-Van Orlando erhöht sich um 1.000 Euro, er steht jetzt ab 19.990 Euro in der Preisliste

Beim kompakten Cruze entfallen ebenfalls die 1,6-Liter-Benziner, außerdem die 1,8-Liter-Versionen des Ottomotors. Dafür ist das 1,4-Liter-Aggregat mit 74 kW/100 PS und Fünfgang-Schaltgetriebe jetzt für die Basisversion und die mittlere Ausstattungslinie erhältlich. Für die Topversion stehen zwei neue Motoren zur Wahl: ein 103 kW/140 PS starker 1,4-Liter-Turbobenziner mit Sechsstufen-Automatik und der 1,7-Liter-Turbodiesel in der „eco“-Ausführung (81 kW/110 PS) mit Sechsgang-Schaltgetriebe. Auch die Ausstattung hat sich verändert: Unter anderem verfügt der Cruze jetzt serienmäßig über Klimaanlage, Außenspiegel mit LED-Blinkern und eine Bluetooth-Schnittstelle für Audio und Telefon. Die Preisliste startet wie bisher bei 14.990 Euro für das Fließheck-Modell.

Mini-SUV Trax

 

Im Mini-SUV Trax ist jetzt ebenfalls der 103 kW/140 PS starke Turbobenziner für alle Ausstattungen in Kombination mit Frontantrieb erhältlich, für mindestens 19.990 Euro. In der mittleren Ausstattung steht nun auch Automatik zur Wahl. Die übrigen Preise bleiben unverändert. Der Basispreis beträgt hier 16.990 Euro.


 
Der Basispreis für den Familien-Van Orlando erhöht sich dagegen um 1.000 Euro, er steht jetzt ab 19.990 Euro in der Preisliste. Dafür sind unter anderem Klimaanlage, Außenspiegel mit LED-Blinkern, Bluetooth-Schnittstelle und Telefon-Sprachsteuerung inklusive. In der mittleren Ausstattung gehört eine Rückfahrkamera zum Umfang, die Topversion hat Navigationssystem, Sitzheizung und einen Parkassistenten an Bord.

//Artikel bewerten
//Links zu Chevrolet
//Artikel empfehlen

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)