Suchmaschinen Ranking
Fragwürdige Ehrung

17. Dezember 2013 | kommentieren

Seit 2004 steht das Wort „googeln“ im Duden, jedes Jahr veröffentlicht der Internetkonzern seine Suchwort-Rankings. Ein Automanager steht ganz oben auf der Liste der meistgesuchten Namen – was aber nicht so viel mit seinen Autos zu tun hat.

Es ist ein fragwürdiger erster Platz, den Mercedes-Chef Dieter Zetsche da einnimmt. Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ schreibt, wurde der 60-Jährige 2013 unter allen Managern eines DAX-Unternehmens am häufigsten in der Suchmaschine Google eingegeben. Allerdings waren es wohl nicht die Erfolge der Fahrzeuge unter seiner Fittiche, die die Internetnutzer dazu bewegten, ihn zu googeln.

Im vergangenen Jahr war Zetsche noch auf Platz fünf in der Auswertung zu finden. In diesem Jahr dürften Gerüchte über sein Liebesleben dafür gesorgt haben, dass er für die Google-Nutzer besonders interessant geworden ist. In der Klatschpresse wurde ihm eine Verbindung mit der Moderatoren Désirée Nosbusch nachgesagt. Sein Münchener Kollege Norbert Reithöfer von BMW landete auf Platz zehn.

//Artikel bewerten
//Links zu Mercedes
//Artikel empfehlen

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)