VW Beetle Dune
Cross Käfer

14. Januar 2014 | kommentieren

Käfer sind anpassungsfähige Geschöpfe, so auch der Beetle von VW. Es gibt kaum einen automobilen Trend, den er nicht mitgemacht hat. Jetzt schicken die Wolfsburger ihre Knutschkugel von einst ins Gelände.

Jetzt krabbelt der Käfer auch abseits der Straße: VW hat in Detroit eine Version des Beetle in Offroad-Optik vorgestellt. Die seriennahe Studie des Beetle Dune, zu Deutsch: Düne,  zeigt den Kompakten in gelb-orangem Metallic-Ton lackiert und mit schwarz abgesetzten Radlaufverbreiterungen versehen. Ein verchromter Unterfahrschutz und Seitenleisten über den Schwellern, die den Käfertrittbrettern nachempfunden sind, unterstreichen das kernige Aussehen. Ein 154 kW/210 PS starker Turbo-Benziner treibt den Dünen-Käfer in 7,3 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h.

Dieser Wert gilt vermutlich nur für bestens geteerte Straße, nicht aber für feinen Sand, aus dem so eine Düne bekanntermaßen besteht.

an-sg
Mit Inhalten von spx

//Artikel bewerten
//Links zu Volkswagen
//Artikel empfehlen

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)