Touchscreens bei Volvo
Schalter überflüssig

3. Juni 2014 | kommentieren
Auto Nachrichten: schalter-ueberfluessigAuto Nachrichten: schalter-ueberfluessigAuto Nachrichten: schalter-ueberfluessigAuto Nachrichten: schalter-ueberfluessig

Ein Touchscreen im Hochformat und sieben Knöpfe auf der Mittelkonsole – damit will Volvo im nächsten XC90 neue Maßstäbe beim Bedienkomfort setzen. Das Flaggschiff des schwedischen Premium-Herstellers, das Anfang nächsten Jahres neu auf den Markt kommt, verzichtet im Innenraum nahezu vollständig auf Schalter und Drehregler.

Der Fahrer steuert alle wichtigen Funktionen über den Touchscreen in der Mittelkonsole, der wie ein Tablet funktioniert. Hinter dem Multifunktionslenkrad bleibt eine digitale Instrumentenanzeige erhalten, während die wichtigsten Informationen über das Head-up-Display angezeigt werden. Zudem verfügt das Modell über Sprachsteuerung.

„Sensus“ nennen die Schweden ihr Infotainment-System. Volvo verspricht eine einfache und intuitive Bedienung, die den Fahrer so wenig wie möglich vom Straßenverkehr ablenkt. Das System bietet zudem zahlreiche weitere Funktionen wie cloudbasierte Apps. Auch Apple-iOS-Geräte lassen sich einbinden und über den Touchscreen nutzen.

Der Bildschirm in der Mittelkonsole unterteilt sich in flexible „Kacheln“, die jeweils eine Schlüsselfunktion darstellen: Die Navigation befindet sich ganz oben, Medien und Telefon folgen darunter und die Klimaanlage bildet das Fundament. Bei Berührung vergrößert sich die jeweilige Kachel, die anderen schrumpfen, sind jedoch weiterhin sicht- und aktivierbar. Der Nutzer muss dadurch nicht in das Hauptmenü zurückkehren, um die Funktionen zu wechseln.

Über Sensus erhält der Fahrer außerdem Zugriff auf zahlreiche Apps. Diese cloudbasierten Dienste, die sich je nach Markt unterscheiden, umfassen unter anderem Internet-Radiosender, Musik-Streaming-Dienste, Navigation sowie die Suche nach Parkplätzen, für die die Parkgebühr auch gleich automatisch beglichen wird.

Als erstes Volvo Modell verfügt der neue Volvo XC90 auch über Apple Carplay. Damit lassen sich die von iPad, iPhone und iPod bekannten Funktionen und Dienste im Auto nutzen und auf dem großen Touchscreen in der Mittelkonsole anzeigen. (ampnet/jri)

//Artikel bewerten
//Links zu Volvo
//Artikel empfehlen

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)