Larte Design Mercedes GL Black Crystal
Die dunkle Seite der Straße

6. Juni 2014 | kommentieren

Russen mögen es offenbar pompös, auffällig und dekadent. Das trifft zumindest auf das Ergebnis einer in Moskau beheimateten Tuning-Crew zu, die aus einem Stuttgarter SUV ein gewaltiges Geschoss gemacht hat.

An Druckerschwärze hat es dem russischen Tuner Larte Design wohl nicht gefehlt, als die Prospekte für ihr neustes Gefährt in Auftrag gegeben wurden. Durch ein wuchtiges schwarzes Bodykit, große Räder sowie eine Leistungssteigerung machten sie aus dem Mercedes GL den Larte GL “Black Crystal“.

© Larte
Damit zum dunklen Kleid des wuchtigen SUV auch das Schuhwerk passt, hat Larte dem GL “Black Crystal“ 22-Zoll-Leichtmetallräder mit kantigen Doppelspeichen aufgezogen.


Für den umfangreichen Muskelaufbau sorgen Kotflügelverbreiterungen vorn und hinten, zusätzliche Türaufsätze, Seitenschweller und ein völlig neu gezeichneter Frontstoßfänger. Der schilderförmige Kühlergrill nimmt fast die gesamte Fahrzeugfront ein und schafft durch mehrere Lufteinlässe einen martialischen Eindruck. Ergänzt wird dieser durch verbreiterte Radläufe, eine Edelstahlabgasanlage mit vier Rohren, eine neuen Heckschütze sowie verschiedene Carboneinsätzen.

Damit zum dunklen Kleid des wuchtigen SUV auch das Schuhwerk passt, hat Larte dem GL “Black Crystal“ 22-Zoll-Leichtmetallräder mit kantigen Doppelspeichen aufgezogen. Auf Wunsch legt der serienmäßige 190 kW/258 PS starke Sechszylinder-Diesel per Motorsteuerung auf 213 kW/290 PS zu.

Einen mindestens 73.660 Euro teuren Mercedes GL zu dem finsteren Gefährt umrüsten zu lassen, hat jedoch seinen Preis. Für die neue Optik samt Abgasanlage sind 23.000 Euro zu überweisen, für den Komplettradsatz weitere 8.800 Euro. Die Kosten für die Leistungssteigerung stehen noch nicht fest.

//Artikel bewerten
//Links zu Mercedes
//Artikel empfehlen

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)