Weltgrößte Allrad Messe in Bad Kissingen
Hauptsache Allrad

28. Mai 2016 | kommentieren
Auto Nachrichten: hauptsache-allradAuto Nachrichten: hauptsache-allradAuto Nachrichten: hauptsache-allradAuto Nachrichten: hauptsache-allrad

Nein, eigentlich brauchen sie keine Straßen, die Globetrotter und Expeditionsreisenden, die alljährlich zu Fronleichnam und den drei folgenden Tagen das beschauliche Kur-Städtchen Bad Kissingen besuchen. Dennoch stauen sie sich mit ihren Offroadern ganz brav und geduldig auf Asphalt, wenn es zur weltgrößten Offroad-Messe geht, zur „Abenteuer & Allrad“.

Ein Kollege sagte es irgendwann einmal so: „Ein Auto ohne Allradantrieb ist nicht zu Ende gebaut“. Die deutsche Rallye-Legende Walter Röhrl, bis heute einziger deutscher Rallye-Weltmeister, formulierte es anders: „Alles außer Allrad ist ein Kompromiss“. „Der Lange“ muss es ja wissen, schließlich schrieb er Motorgeschichte – mit zwei und vier angetriebenen Rädern – und vier Siegen bei der Rallye Monte Carlo.Rallye-Siege will hier in Bad Kissingen sicher kaum einer der Besucher einfahren. Von den Vorzügen von vier, sechs oder acht angetriebenen Rädern wissen die Besucher der Messe jedoch umso kenntnisreicher zu berichten. Schließlich sind sie darauf angewiesen, dass sie mit ihrem rollenden Untersatz auf weltweiten Reisen durch- und auch ankommen. Dass die Messebesucher hinreichend reiseerfahren sind, beweisen die Fahrzeuge auf dem Gäste-Campground.

Während der vier Messetage dürfte Bad Kissingen die wohl höchste Dichte an Allradfahrzeugen in Deutschland aufweisen. Auf dem Messegelände selbst, einem ehemaligen Militär-Areal der Amerikaner, findet der reisesüchtige Globetrotter alles, was sein Herz begehrt. Beim Zubehör reicht die Palette von A wie Auspuff bis Z wie Zündkerze. Etliche Anbieter offerieren geführte Reisen, für all jene, die nicht alleine losziehen wollen. Hier geht der Trend eindeutig zu Touren in Richtung Osten, wie Robby Fuchs von Adventure Offroad aus Gera zu berichten weiss. Rund 250 internationale Aussteller zeigen auf der mittlerweile weltgrößten Allrad-Ausstellung alles, was Globetrotter so brauchen – oder gerne hätten. Die Messebesucher wissen das große Angebot zu schätzen, wie lange Schlangen vor dem Eingang am sonnigen Feiertag deutlich bewiesen. Rund 60 000 Besucher erwartet der Veranstalter, eine durchaus realistische Schätzung. Die Messe „Abenteuer & Allrad“ ist noch bis Sonntag, 29. Mai 2016, geöffnet.

//Artikel bewerten
//Artikel empfehlen