Paris 2012: Überraschung!
Audi Crosslane Coupé

27. September 2012 | kommentieren

Audi überrascht auf dem Pariser Automobilsalon (Publikumstage: 29.9. – 14.10.2012) mit dem Crosslane Coupé. Das 4,21 Meter lange Konzeptfahrzeug ist ein Plug-in-Hybrid mit zwei Elektromotoren und einem eigens entwickelten 1,5 Liter Dreizylinder-TFSI mit 95 kW / 130 PS Leistung und 200 Nm Drehmoment. In Kombination mit den beiden E-Maschinen ergibt sich eine Systemleistung von 130 kW / 177 PS und ein Kraftstoffverbauch von nur 1,1 Liter pro 100 km und CO2-Emission von lediglich 26 Gramm pro Kilometer.

Die Studie wiegt inklusive Batterie leer 1390 Kilogramm. Erreicht wird dies durch einen dreifachen Materialmix beim Karosssriebau. Verwendet werden Aluminium, kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK) und glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK).

Der Plug-in-Hybridantrieb des Audi Crosslane Coupé, der die Bezeichnung Dual-Mode Hybrid trägt, umfasst ein einstufiges Getriebe. Das Fahrzeug spurtet in 8,6 Sekunden von null auf 100 km/h, im rein elektrischen Modus vergehen 9,8 Sekunden. Die Spitze ist bei 182 km/h erreicht.

Der Dreizylinder ist mit einer E-Maschine (EM 1) verbunden, die primär als Starter und Generator fungiert. Sie erzeugt 50 kW / 68 PS Leistung und 210 Nm Drehmoment. Die elektrische Traktionsaufgabe übernimmt die zweite E-Maschine (EM 2) mit 85 kW / 116 PS und 250 Nm Drehmoment.

Das Dual-Mode-Hybrid-Konzept ermöglicht unterschiedliche Betriebsmodi. Im Bereich von null bis 55 km/h erfolgt der Antrieb allein durch die EM 2, die nötige Energie kommt primär aus der Batterie. Im seriellen Betrieb erzeugen der Verbrennungsmotor und der Generator (EM 1) elektrische Energie, um die Batterie zu unterstützen, zu entlasten oder zu substituieren, falls sie leer ist.

Die E-Fahrt ist bis 130 km/h möglich. Ab etwa 55 km/h erlaubt das Antriebssystem, den TFSI samt dem Generator mit dem Antriebsstrang zu koppeln – in diesem Hybridbetrieb lassen sich die Aggregate sowohl Wirkungsgrad als auch Performanceoptimal kombinieren. Jenseits der 130 km/h erfolgt der Antrieb überwiegend durch den Dreizylinder, bei Bedarf kann ihn die EM 1 unterstützen.

Das 2+2-sitzige Coupé ist mit einem herausnehmbaren Dach ausgestattet, das über dem Gepäckraum wieder eingeklinkt werden kann. Dieser bildet eine separate Wanne in der Karosseriestruktur, er ist mit den Lehnen der Fondsitze, die von den Sitzkissen getrennt sind, verbunden. Auf Knopfdruck fährt die ganze Einheit etwa 40 Zentimeter elektrisch nach vorne; so erreicht das eingerastete Dach seine Endposition, in der es das Gepäck schützt. Zugleich wird die Ebene unter dem Gepäckraum zugänglich, sie birgt eine flache Ablage für schmutzige oder nasse Gegenstände. (ampnet/jri)

//Artikel bewerten
Loading...
//Links zu Audi
//Artikel empfehlen
Anzeige

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)