Auto Nachrichten: herbstferien-gehen-zu-ende

Stauwarnung
Herbstferien gehen zu Ende

15. Oktober 2012 | kommentieren

Ein Wochende mit Staus und Behinderungen steht Deutschlands Autofahrern ins Haus. Besonders der Rückreiseverkehr nach Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein, wo kommende Woche die Herbstferien enden, wird zu angespannten Zuständen auf der Autobahn führen. Bereits Mitte der Woche ist mit ersten Behinderungen zu rechnen

Das kommende Wochenende (19. – 21.10.2012) wird mit großer Wahrscheinlichkeit ein Stauwochenende, da mit Nordrhein-Westfalen im bevölkerungsreichsten Bundesland die Ferien zu Ende gehen. In den Ländern Bremen, Niedersachsen, Saarland, Sachsen und Thüringen dagegen beginnen erst die Ferien. Die Schulkinder in Hessen haben diese Woche die Ferien-Halbzeit erreicht. Unterm Strich sind derzeit insgesamt acht Bundesländer ferienmäßig auf Achse. Wie der ACE weiter berichtete, bremsen die derzeit knapp 518 Autobahnbaustellen mit ihren Engpässen den Verkehrsfluss noch zusätzlich.

In den Großräumen Ruhrgebiet und Rhein-Main, auf der A1 Dortmund – Bremen – Hamburg – Lübeck, der A2 Braunschweig – Hannover – Dortmund, der A3 Passau – Nürnberg – Würzburg – Frankfurt – Oberhausen, der A4 Chemnitz – Dresden, der A5 Hattenbacher Dreieck – Frankfurt – Karlsruhe – Basel, der A5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt, der A7 Flensburg – Hamburg – Hannover – Kassel – Würzburg – Füssen/Reutte in beiden Richtungen sowie der A8 Luxemburg – Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg, der A93 Inntaldreieck – Kufstein und der A99 Umfahrung München muss mit Staus gerechnet werden. (Mit Material von ampnet/nic)

//Artikel bewerten
Loading...
//Artikel empfehlen
Anzeige

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)