Los Angeles 2012:
Toyota enthüllt neuen RAV4

29. November 2012 | kommentieren

Auf der Los Angeles Auto Show 2012 (-9.12.2012) präsentiert Toyota seinen neuen RAV4. Das kompakte SUV soll hochwertiger, sauberer und vor allem praktischer daher kommen als zuvor. Beim RAV4 will Toyota auf den Stärken der Vorgänger aufbauen und legt den Schwerpunkt auf seine überwiegende Nutzung als Familienfahrzeug.

Das Design des SUV wurde an die derzeitigen Gepflogenheiten des Segments und dem zunehmend kräftigen Stil von Toyota kombiniert. Der RAV4 kombiniert das typische Kühlergrill-Design der aktuellen Toyota Modelle mit Scheinwerfern und LED-Tagfahrleuchten. Der zweiteilige Kühlergrill besteht aus einem großen trapezförmigen unteren Lufteinlass im Stoßfänger sowie aus einem kleineren oberen Grill, der den Raum zwischen den neu gestalteten Scheinwerfern einnimmt.

Von den unteren Öffnungen des Frontstoßfängers über die Radhäuser zieht sich eine robuste schwarze Verkleidung um die untere Karosserie, die einerseits den RAV4 beim Einsatz im Gelände schützt und andererseits sein kraftvolles Erscheinungsbild betonen soll. Die mit einem Spoiler ausgestattete Hecktür lässt sich nun nach oben öffnen. Um das klare und aerodynamisch effiziente Design des neuen SUVs nicht zu beeinträchtigen, verzichtet Toyota auf das Ersatzrad an der Hecktür.

Das kompakte SUV hat eine Gesamtlänge von 4,57 Metern. Bei einem Radstand von 2,66 Metern bietet er ein großzügiges Platzangebot. Der Sitzplatzabstand zwischen Vorder- und Rücksitzen beträgt 97 Zentimeter. Die Rücksitzbank kann im Verhältnis 60:40 geteilt werden. Durch die Verlängerung des Laderaums wuchs das Ladevolumen auf 547 Liter an. Das Volumen des Unterflur-Staufachs vergrößerte sich um 37 Liter auf 100 Liter. Die vormals seitlich angeschlagene Heckklappe öffnet sich nun nach oben. Optional lässt sie sich elektrisch betätigen. Mit nur 64,5 Zentimetern verfügt der neue RAV4 über die niedrigste Ladekante in seinem Segment und mit 1,34 Metern Breite um eine der breitesten Laderaum-Öffnungen.

Toyota bietet den RAV4 wahlweise mit einem 2,0-Liter Benzinmotor mit 111 kW / 151 PS, einem neuen 2,0-Liter Diesel mit 91 kW / 124 PS und einem 2.2-Liter Diesel mit 110 kW / 150 PS Leistung an. Der 2.0-Liter-Diesel ist leider nur in Verbindung mit Frontantrieb verfügbar. Die CO2-Emissionen sollen durchschnittlich um zwölf Prozent niedriger ausfallen als bei der aktuellen Motorenpalette. Mit einer komfortablen und fahraktiven Sitzposition, einem überarbeiteten Fahrwerk, einer weiterentwickelten elektrischen Servolenkung sowie einem neuen integrierten Fahrdynamik-System, das erstmals einen Sport-Modus anbietet, will Toyota ambitionierte Fahrer für den RAV4 begeistern.

Toyota bietet den neuen RAV4 serienmäßig mit einer Berganfahrhilfe an. Modelle mit Automatikgetriebe sind darüber hinaus serienmäßig mit einer Bergabfahrkontrolle ausgestattet. Das System regelt automatisch die Motordrehzahl, die Fahrstufe sowie die an einzelnen Rädern wirksamen Bremskräfte, damit der Fahrer auf rutschigem Untergrund nicht Gefahr läuft, die Kontrolle über das Fahrzeug zu verlieren.

Der RAV4 verfügt laut Toyota über eine neu konstruierte hochsteife Karosseriestruktur, die ein Maximum an Aufprallenergie absorbieren soll, um sowohl Insassen als auch Fußgänger bestmöglich zu schützen. Toyota strebt mit diesem Konzept eine 5-Sterne-Wertung im harten Euro NCAP Test 2013 an. (ampnet/deg)

//Artikel bewerten
Loading...
//Artikel empfehlen
Anzeige

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)