Detroit 2013: Mercedes-Benz
Komplett neue E-Familie

15. Januar 2013 | kommentieren

Mit der Weltpremiere der neuen E-Klasse startet Mercedes-Benz seine breit angelegte Produktoffensive im Oberklassesegment. Auf der Detroit Auto Show 2013 debütiert (bis 27. Januar) die umfassend modernisierte E-Klasse Modellfamilie mit Limousine, T-Modell, Coupé und Cabriolet gemeinsam mit dem ebenfalls neuen E 63 AMG.

Ein weiteres Highlight des Autojahres 2013 fuhr bereits am Vorabend der Messe ins Rampenlicht: Im Rahmen seines traditionellen Neujahrsempfangs zeigte Mercedes-Benz erstmals die neue CLA-Klasse. Das viertürige Coupé, der „kleine Bruder“ des erfolgreichen CLS, soll auch und vor allem in den USA neue Kunden von der Marke mit dem Stern überzeugen. 2012 hatte Mercedes-Benz in den Vereinigten Staaten, seinem größten Einzelmarkt, 274 000 Automobile abgesetzt.

Überarbeitetes Design bei der neuen E-Klasse

Neues Design mit zwei Gesichtern

Mit der neuen E-Klasse legt der Hersteller die Messlatte bei der Sicherheit und beim Antrieb höher. Den technischen Entwicklungsschub spiegelt das gezielt aktualisierte Design wider. Komplett neu gestaltet wurde die Front mit neuen Scheinwerfern, die alle Funktionselemente von einem einzigen Scheinwerferglas überdecken. Außerdem sind E-Klasse Limousine und T-Modell zum ersten Mal mit zwei unterschiedlichen Gesichtern zu haben – mit dem klassischen Stern auf der Motorhaube oder dem Sportwagenkühlergrill mit großem Zentralstern.

In allen E-Klasse Modellen sind bereits viele neue Assistenzsysteme aus der künftigen S-Klasse verfügbar. Die insgesamt elf elektronischen Helfer eröffnen eine neue Dimension bei der Verbindung von Komfort und Sicherheit. Diese Verknüpfung unter dem Namen „Mercedes-Benz Intelligent Drive“ beinhaltet unter anderem Systeme, die erstmals Unfälle mit querenden Fahrzeugen oder mit Fußgängern verhindern können, sowie einen aktiven Spurhalte-Assistenten, der auch Unfälle mit dem Gegenverkehr verhindern kann.

Leistung und Energieeffizienz

Nochmals verbessert präsentiert sich die neue E-Klasse Familie auch bei Effizienz und Ökologie. Dafür sorgen unter anderem neue, kraftvolle Blue Direct Vierzylinder-Benzinmotoren mit Direkteinspritztechnik. Damit erreicht die E-Klasse die Effizienzklasse A. Das breite Motorenangebot umfasst jeweils sechs Benziner und Diesel. Bei den Ottomotoren reicht das Leistungsspektrum von 135 kW / 184 PS bis 300 kW / 408 PS, bei den Dieselmotoren von 100 kW / 136 PS bis 195 kW / 265 PS. Fast alle Dieselmotoren erfüllen die Effizienzklasse A, der E 300 Bluetec Hybrid erreicht sogar die Topeinstufung A+.

Sparsam in der Oberklasse: Die Hybrid-Variante

Die Spitze in puncto Performance und Dynamik markiert der Mercedes-Benz E 63 AMG. Das Topmodell der E-Klasse Familie ist ab sofort auch als besonders kraftvolles S-Modell mit einer Höchstleistung von 430 kW / 585 PS und 800 Newtonmetern Drehmoment erhältlich und mit einem neu entwickelten, Performance-orientierten AMG Allradantrieb 4Matic ausgestattet. Der permanente Allradantrieb ist auf Wunsch auch für die übrigen E 63 AMG Modelle lieferbar. (ampnet/Sm)

//Artikel bewerten
Loading...
//Links zu Mercedes
//Artikel empfehlen
Anzeige

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)