Detroit 2013: Neuvorstellung
Lexus IS mit Hybrid-Antrieb

15. Januar 2013 | kommentieren

Lexus präsentiert auf der Northamerican International Auto Show (NAIAS) bis 27. Januar in Detroit die komplett neuen IS Modelle. Mit dem IS 300h hält der Vollhybridantrieb nun auch Einzug in die IS Baureihe. Damit bietet Lexus jetzt in jeder Baureihe einen Hybridantrieb an.

Beim neuen Lexus IS legten die Entwickler den Fokus auf sportliche Fahrdynamik und ein unvergleichliches Fahrerlebnis. Der neue IS verfügt über zwölf neue Features und Technologien, die erstmals in einem Lexus zum Einsatz kommen. Das komplett neu gestaltete Interieur bietet einen fahrerorientierten Aufbau und zudem mehr Geräumigkeit im Fond.

Dynamische Erscheinung der neuen IS-Front

Design mit Wiedererkennungswert

Die Gestaltung der Karosserie des IS orientiert sich an den neuen Generationen der GS, ES und LS Modelle. Der charakteristische Diabolo-Kühlergrill verleiht der Fahrzeugfront Kraft und eine dynamische Präsenz sowie eine unverwechselbare Markenidentität. Neue Scheinwerfereinheiten und L-förmig gestaltete, sowie unabhängig von den Scheinwerfern positionierte Tagfahrleuchten prägen das Gesicht des neuen IS. Von der Seite betrachtet fällt die zum Heck hin orientierte Fahrgastzelle ins Auge. Eine aus den unteren Karosseriebereichen bis zu den Rücklichtern ansteigende Linie betont die Dynamik der Seitenansicht.

Sportlichkeit und Komfort

Ebenso dynamisch präsentiert sich der neue IS auch in seinem fahrerorientierten und ergonomisch gestalteten Innenraum. Die neuentwickelten Vordersitze sorgen mit ihren Wangen für besseren Seitenhalt. Sowohl den Sitz-Hüftpunkt als auch das vom Sportwagen LFA inspirierte Lenkrad ordneten die Ingenieure tiefer an, um eine sportlichere Sitzposition zu erreichen. Erstmals in einem Lexus kommen elektrostatische Bedieneinheiten in der Mittelkonsole zum Einsatz, die eine Regelung der Innenraumtemperatur durch eine sanfte Fingerberührung ermöglichen.

Der neue IS verfügt über einen um 70 Millimeter verlängerten Radstand und er ist 10 Millimeter breiter als sein Vorgänger. Das kommt den Fahrgästen im Fond und dem Gepäck zugute. Der größere Radstand und die schlankere Gestaltung der Rückenlehnen von Fahrer- und Beifahrersitz erleichtern den Einstieg auf die hinteren Sitze. Die Kniefreiheit für die Fondpassagiere auf den neuen, im Verhältnis 60:40 teilbaren Rücksitzen wächst um 85 Millimeter und verdoppelt sich damit auf 170 Millimeter. Dank einer Platzierung der Hybridbatterie unter dem Gepäckraumboden verfügt der IS 300h über das nahezu gleiche Gepäckraumvolumen wie die konventionell angetriebene Variante.

Möglichst viel Bewegungsfreiheit für alle Passagiere

Verbesserte Verarbeitung

Alle für die Fahrdynamik entscheidenden Komponenten der neuen Lexus-Limousine wurden verbessert. So wurde mittels eines Laser-Schweißverfahrens und Klebetechnologien, sowie durch zusätzliche Schweißpunkte die Steifigkeit der Karosserie erhöht. Die überarbeitete Doppelquerlenkerachse vorn reduziert die Rollneigung des Fahrzeugs um 20 Prozent. Am Heck kommt eine Mehrlenkerachse zum Einsatz, die der des neuen GS vergleichbar ist. Durch ein steifer konstruiertes Lenkgetriebe erzielten die Ingenieure ein leichteres und direkteres Lenkgefühl.

Mit Eco, Normal, Sport/Sport S sowie Sport S+ für den IS 300h F SPORT mit adaptivem variablem Fahrwerk bietet der IS dem Fahrer die Wahl zwischen verschiedenen Fahrmodi. Mit ihnen kann die bevorzugte Antriebs- und Fahrwerkscharakteristik und die damit verbundene Kombination aus Wirtschaftlichkeit, Komfort, Fahrleistungen und Handling definiert werden: von kraftstoffsparend und komfortabel bis hin zu dynamisch und sportlich.

Kraftvoller Heckantrieb bei wenig Verbrauch

Der IS F Sport: Darf’s ein bisschen mehr sein?

Die IS F Sport-Modelle zeichnen sich nicht nur durch besonders dynamische Designmerkmale, sondern auch durch ein speziell abgestimmtes Fahrwerk aus. Sie sind auf den ersten Blick am besonderen Design des Frontstoßfängers und einem Diabolo Kühlergrill mit prominenteren Chromapplikationen und einem speziellen Rauten-Design zu erkennen.

Die Gestaltung der Instrumente ist bei den F Sport-Modellen an die des LFA angelehnt. Darüber hinaus bietet der IS F Sport eine sportliche Sitzauslegung mit einer Integralschaum-Konstruktion. Das Fahrwerk und die elektrische Servolenkung sind für agiles Handling ohne Einbußen beim Fahrkomfort abgestimmt.

Weniger Emission mit dem Vollhybrid

In Europa wird der neue IS in zwei Antriebsversionen angeboten: Als IS 250 mit Heckantrieb und 2,5-Liter V6-Benzintriebwerk und als Vollhybrid IS 300h, der ebenfalls über die Hinterräder angetrieben wird. Der Vollhybrid verfügt über einen leistungsstarken Elektromotor und einen neu entwickelten 2,5-Liter Atkinson-Benzinmotor mit kombinierter Saugrohr- und Direkteinspritzung D-4S, Dual VVT-i und einer effizienten Abgasrückführung. Angestrebt sind CO2-Emissionen von weniger als 100 g/km und ein Durchschnittsverbrauch von unter 4,3 Litern auf 100 Kilometer.

Die neu entwickelte Motorhaube öffnet sich bei einem Unfall automatisch ein Stück und schafft so einen zusätzlich Raum, um am Unfall beteiligte Fußgänger besser zu schützen. Darüber hinaus ist der neue IS mit zahlreichen neuen Sicherheitssystemen ausgestattet. Dazu zählen der Fernlicht-Assistent, der Spurwechsel-Warner, der Totwinkel-Assistent und der Rear Cross Traffic Rückraum-Assistent. (ampnet/Sm)

//Artikel bewerten
Loading...
//Links zu Lexus
//Artikel empfehlen
Anzeige

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)