Detroit 2013: Nissan
Usain Bolt Gold GT-R

16. Januar 2013 | kommentieren

Auf der NAIAS in Detroit (-27.01.2013) ist offenbar eines der letzten Male der Nissan Usain Bolt Gold GT-R zu bewundern. Am Anfang war das einzigartige Fahrzeug an einen Australier versteigert und der Erlös an die Usain Bolt Foundation für Kinder in Jamaica gespendet worden.

Usain Bolt, der jamaikanische Sprintstar, entwickelte den Gold GT-R zusammen mit Nissan. Der bereits als Markenbotschafter des 315 km/h schnellen Sportwagens tätige Jamaikaner unterzeichnete am Nissan Hauptsitz in Yokohama einen Vertrag, der ihn zusätzlich zum „Director of Excitement“ ernennt. In dieser ehrenamtlichen Funktion soll der insgesamt sechsfache Olympiasieger das Unternehmen bei seinen ehrgeizigen globalen Marketing-Aktivitäten unterstützen.

Unikat für den wohltätigen Zweck: der Usain Bolt Gold GT-R

Versteigerung für karitative Zwecke

Der Zuschlag für den einzigartigen goldenen Nissan GT-R („Bolt Gold“) ging an einen Australier, der ein Gebot von 187.100 Dollar (rund 143.100 Euro) abgegeben hatte. Noch muss sich der glückliche Sieger etwas gedulden: Die Übergabe des 404 kW / 550 PS starken und – für „down under“ – rechtsgelenkten Unikats durch Nissan ist für März 2013 vorgesehen. (ampnet/deg)

//Artikel bewerten
Loading...
//Links zu Nissan
//Artikel empfehlen
Anzeige

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)