Fahrt in den Familienurlaub
Weniger Stress mit Navi

23. Januar 2013 | kommentieren

Eine lange Autofahrt mit Kindern bedeutet bekanntermaßen puren Stress. Doch müssen wir den manchmal auf uns nehmen, wenn etwa die ganze Familie in den Urlaub fahren will. Ein modernes Navigationsgerät kann dabei erheblich helfen, die Nerven von Anfang an zu schonen.

Entspannte Nachtfahrt und Routenplanung

Personen, die regelmäßig mit dem Auto weit entfernte Ziele in Europa ansteuern, schwören darauf, die Reise bereits nachts zu starten. Wenn alle es schaffen, um drei Uhr früh im Wagen zu sitzen, so konnte der Fahrer vor Aufbruch noch ein paar Stunden schlafen und man darf sich trotzdem auf leere Autobahnen und Straßen freuen. Zudem entgeht man vor allem im Sommer der unangenehmen Hitze. Die Kids können bei der Nachtfahrt im Auto weiter schlafen, sodass die Fahrt für alle Beteiligten entspannter wird.

Dennoch wird immer der Wunsch da sein, dass die Fahrt so kurz wie möglich gehalten wird; insbesondere im Interesse des Fahrers, der nicht für viele Stunden ununterbrochen hinter dem Steuer sitzen sollte. Im Idealfall wechselt man sich mit dem Fahren ab und/oder legt regelmäßig kleine Pausen ein. Heute muss allerdings der Beifahrer nicht mehr das diverse Kartenmaterial auf dem Schoß liegen haben, um jederzeit den kürzesten Weg finden zu können. Vielmehr kann man die Routenplanung einem modernen Navigationsgerät überlassen, welches neben der kürzesten, vor allem die schnellste Strecke errechnet. Das aktuelle europäische Kartenmaterial sollte dafür in die Navigationsgeräte für die Urlaubsreise eingespeist sein.

Vorteile von Navigationsgeräten für die entspannte Fahrt in den Urlaub

Leider kann man sich selbst bei einer Fahrt in der Nacht nicht darauf verlassen, dass es auf der Strecke keinen Stau gibt. Die regelmäßig aktualisierten Geräte melden solche Behinderungen jedoch frühzeitig und bieten die Möglichkeit, um betroffene Streckenabschnitte herumzuführen.

Praktisch ist darüber hinaus ein integrierter Fahrspurassistent: Dieser sorgt dafür, dass man bei Autobahnabfahrten und an Kreuzungen garantiert immer die richtige Spur erwischt und nicht etwa Gefahr läuft, eventuelle Umwege fahren zu müssen. Bei der Suche nach einem passenden Modell wird man sicherlich auf weitere hilfreiche Funktionen stoßen; jedoch ist in jedem Fall darauf zu achten, dass das Display des Navigationsgerätes nicht allzu groß ist, denn ein großer Bildschirm stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Außerdem sollte man am besten ein Modell mit Sprachsteuerung auswählen, denn auch die Bedienung während des Lenkens gefährdet den Fahrer und seine Passagiere.

//Artikel bewerten
Loading...
//Artikel empfehlen
Anzeige

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)