BMW Concept M4 Coupé:
Die Essenz von BMW M

16. August 2013 | kommentieren

Im Rahmen des „Concours d’Elegance“ von Pebble Beach, inmitten preisgekrönter Sportwagenschönheiten vergangener Tage, präsentiert die BMW Group am 15. August einen ersten Ausblick auf einen Hochleistungssportwagen von morgen: das BMW Concept M4 Coupé.

Bringt Rennsport auf die Straße

„Seit vier Generationen bringt der BMW M3 den Rennsport auf die Straße, und das BMW Concept M4 Coupé führt diesen Grundgedanken konsequent weiter. Die neue Modellbezeichnung „M4“ bezieht sich dabei – analog zu allen BMW M Automobilen – auf die Baureihe, die als Ausgangspunkt für diese Studie dient“, erklärt Dr. Friedrich Nitschke, Vorsitzender der Geschäftsführung der BMW M GmbH.

Das BMW Concept M4 Coupé steht in idealtypischer Weise für die Philosophie von BMW M: Es vereint Motorsportgene und uneingeschränkte Alltagstauglichkeit in einem hochemotionalen Gesamtkonzept.
(Friedrich Nitschke, Vorsitzender der Geschäftsführung der BMW M GmbH)

DAS DESIGN DES BMW CONCEPT M4 COUPÉ. Das in der exklusiv für das Modell entwickelten Farbe „Aurum Dust“ lackierte BMW Concept M4 Coupé führt die Formensprache von BMW M weiter fort: Charakterstark, emotional und sehr dynamisch. Es verkörpert aus jeder Perspektive Agilität, Dynamik und überlegene Leistung. Große Lufteinlässe in der Front, eine schnelle Linienführung in der Seite und ein sportlich flaches Heck machen das fahrdynamische Potenzial deutlich sichtbar. CFK-Elemente wie der Frontsplitter, das Dach oder der Heckdiffusor unterstreichen das bis ins Detail optimierte Leichtbaukonzept. „Design ist bei BMW M vor allem Ausdruck von Funktion. Jedes Designelement beruht auf den technischen Anforderungen des zu Grunde liegenden Hochleistungskonzepts von BMW M. Durch diese Authentizität zeigt das Design, was man mit dem jeweiligen Modell erleben kann: Kraft, präzise Kontrolle und ein überlegenes Handling – ein unvergessliches Fahrerlebnis auf der Rennstrecke wie auf der Straße“, ergänzt Adrian van Hooydonk, Leiter BMW Group Design.

BMW typische Proportionen

Facettierte Flächen, präzise Konturen und eine ausgeprägte optische Tiefe formen die ausdruckstarke Frontpartie des BMW Concept M4 Coupé. Das klassische „BMW Gesicht“ mit Doppelniere und modern interpretierten Doppelrundscheinwerfern in LED-Technologie sorgt für eine klare Identität und macht das Fahrzeug auf den ersten Blick als BMW M Automobil erkennbar. Die Motorhaube mit dem charakteristischen Powerdome symbolisiert die Kraft des darunterliegenden Motors. Eine präzise Kontur hebt dieses dynamische Element nochmals hervor. Weiteres markantes Merkmal in der Front des neuen BMW Concept M4 Coupé ist die BMW M Doppelstegniere: Die schwarz lackierten Nierenstäbe zitieren das charakteristische M Doppelspeichendesign der BMW M Felgen. Das M4 Emblem in der Niere setzt einen exklusiven Akzent in der Frontpartie. Die kraftvoll geformte Frontschürze mit dem CFK-Frontsplitter ist der Blickfang der Front. Die drei großen Lufteinlässe versorgen den Hochleistungsmotor und die Bremsanlage mit ausreichend Kühlluft. Gleichzeitig bringt das Zusammenspiel von Flächen, Konturen und Volumen das fahrerische Potenzial des Modells authentisch zum Ausdruck. Die scharf gezeichneten, vertikalen Luftschlitze in den äußeren Bereichen der seitlichen Lufteinlässe, die sog. Air Curtains, sind ein eigenes gestalterisches Statement. Gemeinsam mit dem Air Breather im Kotflügel ermöglichen sie verbesserte Umströmungswerte der Radhäuser.

In der Seitenansicht setzt sich der dynamische Eindruck der Front fort. Hier kennzeichnen eine aerodynamisch günstige, flache Silhouette und ein athletischer Fahrzeugkörper das BMW Concept M4 Coupé. BMW typische Proportionen – eine lange Motorhaube, der lange Radstand, das zurückversetzte Greenhouse und ein kurzer Frontüberhang – zeichnen bereits im Stand eine außerordentlich dynamische Erscheinung. Muskulöse Radhäuser und die ausdrucksstarke Oberflächensprache zeigen das fahrdynamische Potential des BMW Concept M4 Coupé auf den ersten Blick. Die sportliche Erscheinung des BMW Concept M4 Coupé erhält durch die fließende Dachliniengestaltung eine elegante Finesse. Das konturierte Dach aus kohlfaserverstärktem Kunststoff (CFK) prägt als sichtbares Hightech-Leichtbauelement die technisch innovative Erscheinung des BMW Concept M4 Coupé: Das leichte CFK-Dach reduziert das Gewicht, sorgt für einen niedrigeren Schwerpunkt und ermöglicht so ein noch sportlicheres Fahrerlebnis. Form und Funktion finden hier BMW M typisch optimal zusammen.

Neu gestaltete M Kieme

Die coupéhafte Dachlinie endet im muskulös gestalteten Heck, das die Kontur des Daches wieder aufnimmt. Für optimalen Abtrieb ist ein Heckspoiler in den Heckdeckel integriert. Damit erhält das BMW Concept M4 Coupé nicht nur bessere Abtriebswerte, es gewinnt in der Seitenansicht an Volumen und Länge, an athletischer Präsenz. Darunter betont der deutlich ausmodellierte, muskulöse Schweller den sportlichen Stand auf der Straße. Auffälliges Detail in der Seite ist die neu gestaltete M Kieme. Dieses M typische Designelement setzt ein ebenso sportliches wie funktionales Statement: Die M Kieme integriert im BMW Concept M4 Coupé den Air Breather, der gemeinsam mit dem Air Curtain in der Frontschürze der Entlüftung der Radhäuser dient und damit bessere Umströmungswerte ermöglicht. Exklusiv gestaltete, zweifarbige 20“ M Leichtmetallfelgen im BMW M typischen Doppelspeichen design runden die sportliche Seitengestaltung ab. Die fünf filigranen Doppelspeichen der Felge mit blank abgedrehten Außenbereichen geben den Blick auf die M Carbon-Keramik-Bremsanlage frei.

Im muskulös gestalteten Heck wird die Kraft des BMW Concept M4 Coupé sichtbar. Die gesamte Heckpartie zeigt sich skulptural und breitenbetont. Die große Schattenfläche unterhalb des Spoilers lässt das Heck noch flacher und athletischer wirken. Gleichzeitig unterstreichen die weit außen liegenden und flachen Rückleuchten, die breite Spur und die stark ausgestellten Radhäuser den stabilen Stand auf der Straße. Horizontale Linien betonen die Breite und senken den optischen Schwerpunkt weiter. Im Heckbereich des BMW Concept M4 wird das gestalterische Thema der facettierten Flächen aus der Frontschürze formal aufgegriffen und weitergeführt. Das Wechselspiel von Flächen und präzisen Konturen um die optischen Luftaustrittsöffnungen herum sorgt für einen dynamischen Heckabschluss. Charakteristisches BMW M Merkmal in der Heckpartie sind die Doppelendrohre: Die beiden CFK-Endrohrpaare werden von der skulpturalen Heckschürze eingefasst. Ein CFK- Heckdiffusor schließt das aerodynamische Gesamtpaket ab.

//Artikel bewerten
Loading...
//Links zu BMW
//Artikel empfehlen
Anzeige

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)