Mercedes SLS AMG
Sportler vor der Rente

17. September 2013 | kommentieren

Ein knappes Gut ist preisstabil. Besitzer eines Mercedes SLS AMG dürfen sich daher freuen: Die Produktionstage des Flügeltürers sind gezählt.

Der Mercedes SLS steht offenbar vor seinem Produktionsende. Nach Informationen des Blogs „Mercedes Passion“ sollen das Flügeltür-Coupé sowie der Roadster nur noch bis Juni 2014 produziert werden. An einem Nachfolger für die beiden bis zu 420 kW/590 PS starken Zweisitzer soll bereits gearbeitet werden. Mercedes will sich zur Zukunft des SLS derzeit offiziell noch nicht äußern.

Erfolgslosigkeit ist kein Grund

Grund für das Produktionsende ist offenbar nicht Erfolglosigkeit. Der mindestens 186.830 Euro teure Sportwagen hat seit Markteinführung im März 2010 (der Roadster kam anderthalb Jahre später) laut „Automobilwoche“ weltweit rund 5.000 Käufer gefunden. Allein in Deutschland griffen im laufenden Jahr noch 244 Kunden zu. Den ähnlich teuren und starken Lamborghini Gallardo wollten im gleichen Zeitraum nur 43 Käufer.

Bei der Entwicklung eines Nachfolgers dürfte sich Mercedes auch vom neuen BMW i8 beeinflussen lassen. Der gerade erst vorgestellte, 126.000 Euro teure Sportwagen zählt zu den ersten Vertretern der neuen Öko-Welle bei den PS-Boliden: Dank Leichtbau und Plug-in-Hybridantrieb soll er bei 266 kW/362 PS auf den ersten 100 Kilometern nur 2,5 Liter Kraftstoff verbrauchen.

//Artikel bewerten
Loading...
//Links zu Mercedes
//Artikel empfehlen
Anzeige

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)