Neuvorstellung Mercedes-Benz C-Klasse Cabriolet
Oben ohne C-Klasse

2. Juni 2016 | kommentieren

Die Freunde der offenen Mercedes-Benz traf die Meldung, dass Cabrios nur noch ohne den Warmluftschal „Airscarf“ ausgeliefert werden durften, unvorbereitet. Doch alles ist gut. Auch die neuen Cabriolets der Mercedes-Benz C-Klasse werden mit Kopfheizung ausgeliefert werden.

Vermutlich vier von fünf Cabrio-Käufer werden ihr C-Klasse-Cabrio mit Airscarf und auch mit dem elektrischen Windschottsystem „Aircap“ bestellen. Das verlängert die Saison, in der das Verdeck unsichtbar unter seiner Abdeckung bleiben kann. Für die offene C-Klasse beginnt die erste Saison noch in diesem Sommer, sobald die Auslieferung anläuft.

Mit dem neuen Cabriolet auf der Basis des C-Klasse-Coupés mit klassischem Stoffverdeck und vier Sitzplätzen runden die Stuttgarter ihre Cabrio-Palette ebenso ab wie das Spektrum der C-Klasse-Varianten. Für jeweils angemessene Fahreigenschaften sorgen fünf Benzin- und zwei Dieselmotoren sowie drei AMG-Triebwerke mit Leistungen zwischen 156 PS im C180 Cabrio ab 42 215 Euro bis 510 PS im Mercedes-AMG C 63 S ab 91 689 Euro. Das vom S-Klasse-Cabriolet abgeleitete vollautomatische Stoffverdeck ist in der Basisvariante in Schwarz oder auf Wunsch als mehrlagiges Akustikverdeck in den Farben Dunkelbraun, Dunkelblau, Dunkelrot oder Schwarz zu haben. Es reduziert die Wind- und Fahrgeräusche deutlich. Der Verdeckkastendeckel ist in Form- und Farbgebung ein integraler Bestandteil des Interieurs und besteht aus dem gleichen Material wie die Bordkante.

Das Interieur lehnt sich an das des C-Klasse-Coupés an. Hochwertige Materialauswahl und Verarbeitung verleihen dem Interieur eine moderne Anmutung. Zur Ausstattung zählen Sonnenlicht reflektierendes Leder in fünf Farben. Ebenfalls vom Coupé abgeleitet sind die Sportsitze in Integraloptik mit kräftigen Seitenwangen, integrierter Kopfstütze und der beim Cabrio optionalen Kopfraumheizung. Serienmäßig unterstützen automatische Gurtbringer beim Anschnallen. Die Fondsitze haben Einzelsitzcharakter. Ihre Lehnen bieten eine Durchlademöglichkeit, sind 50 zu 50 teilbar und lassen sich komplett umklappen.

Um die Dynamik des Cabriolets zu unterstreichen, steht als Alternative die AMG-Line zur Wahl. Sie unterscheidet sich im Exterieur vor allem durch spezielle Stoßfänger und Schweller im AMG-Styling, einen Diamantgrill mit Pins in Chrom, Zierstäbe an Bordkante, A-Säule und Verdeckkasten aus mattiertem, eloxiertem Aluminium sowie 18-Zoll-Leichtmetallräder. Im Interieur setzt die AMG Line sportlich exklusive Akzente unter anderem durch ein unten abgeflachtes Multifunktions-Sportlenkrad sowie eine Sportpedalanlage.

Das Fahrwerk bietet Federungs- und Abrollkomfort bei agilen fahrdynamischen Eigenschaften. Serienmäßig ist das im Vergleich zur Limousine 15 Millimeter tiefer gelegte Fahrwerk des Cabriolets mit einer Stahlfederung mit selektivem Dämpfungssystem ausgerüstet. Auf Wunsch kann das Cabrio mit der Luftfederung „Airmatic“ ausgerüstet werden. Ihre elektronisch geregelte, kontinuierliche Verstelldämpfung an Vorder- und Hinterachse sorgt für noch mehr Abrollkomfort. Mit „Dynamic Select“ kann der Fahrer zwischen fünf Fahr-Charakteristiken wählen.

Die Benzin- und Dieselmotoren mit Eco-Start-Stopp-Funktion erfüllen alle die Euro-6-Abgasnorm. Die Leistungsbandbreite reicht vom 1,6-Liter-Vierzylinder im C 180 mit 115 kW / 156 PS bis zum 4,0-Liter-Achtzylinder im Mercedes-AMG C 63 S Cabriolet 375 kW / 510 PS. Die Dieselmodelle sind mit einem Vierzylinder mit 125 kW / 170 PS im C 220 d oder 150 kW / 204 PS im C 250 d ausgerüstet und verfügen über die SCR-Technologie (Selective Catalytic Reduction) zur Abgasnachbehandlung. Der Allradantrieb 4Matic ist für den C 400 und C 43 serienmäßig verfügbar und kann für den C 200 und den C 220 d optional bestellt werden. Das Automatikgetriebe 9G-Tronic ist für alle Motorisierungen verfügbar.

An Bord ist auf Wunsch eine Vielzahl von Sicherheits- und Assistenzsystemen nach dem „Intelligent Drive Konzept“ von Mercedes-Benz. Serienmäßig ist der „Attention Assist“, der „Collsion Prevention Assist Plus“. Zusätzlich stehen im Fahrassistenzpaket weitere Assistenzsysteme zur Verfügung. Diese fusionieren im Rahmen des Intelligent-Drive-Konzepts Daten unterschiedlicher Sensortechnologien wie Radar und Stereokamera und können so sowohl die Sicherheit als auch den Komfort deutlich erhöhen.

Das Navigationssystem versorgt den Fahrer mit präzisen Verkehrsinformationen, bietet unter anderem einen animierten Kompass oder eine „Drive Show“ mit Informationen für die Passagiere wie im Flugzeug. Mit einem Bluetooth-fähigen Mobiltelefon mit Datenoption ist bereits das Audiosystem Audio 20 internetfähig. Damit ist freies Internetsurfen bei Fahrzeugstillstand möglich. Während der Fahrt können Mercedes-Benz-Apps genutzt werden. Audio- und Video-Wiedergabe ist von verschiedenen Quellen möglich.

Das alternativ erhältliche „Comand Online“ ermöglicht unter anderem auch den digitalen TV- und Radio-Empfang und bietet neben vielen anderen Features schnelle Festplatten-Navigation, integrierte WLAN-Hotspotfunktionalität sowie das Sprachbediensystem „Linguatronic“. Sowohl das Basis-System Audio 20 USB als auch das Audio 20 CD und das Comand Online sind serienmäßig mit einer Basis-Telefonie ausgerüstet, die das Mobiltelefon über eine standardisierte Bluetooth-Schnittstelle mit dem Fahrzeug verbindet.

Auch für das neue C-Klasse Cabrio stehen unter der Bezeichnung „Mercedes me connect“ ein umfangreiches Paket von kostenlosen Basisdiensten sowie Remote-Online-Services zur Verfügung. (ampnet/Sm)

Technische Daten Mercedes-Benz C 250 d Cabriolet

Länge x Breite x Höhe (in m): 4,67 x 1,81 x 1,41
Radstand (m): 2,84
Motor: D4-Benziner, 2143 ccm, Turbo, Direkteinspritzung
Leistung: 150 kW / 204 PS bei 3800 U/min
Max. Drehmoment: 500 Nm von 1600–2800 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 243 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 7,2 Sek.
ECE-Durchschnittsverbrauch auf 100 km: 4,6–4,9 Liter
CO2-Emissionen: 121–124 g/km (Euro 6)
Leergewicht / Zuladung: min. 1740 kg / max. 480 kg
Kofferraumvolumen: 360–285 Liter
Wendekreis: 11,2 m
Räder / Reifen: 7,0 J X 17 / 225/50 R 17
Luftwiderstandsbeiwert: 0,28
Basispreis: 52 211 Euro

//Artikel bewerten
Loading...
//Links zu Mercedes
//Artikel empfehlen
Anzeige