Jaguar nach Facelift
F-Type in 28 Versionen

10. Januar 2017 | kommentieren

Jaguar hat den F-Type zum neuen Modelljahr optisch leicht verändert und um ein nun in der gesamten Baureihe serienmäßiges und modernes Infotainment-System ergänzt. Auch das Interieur wurde mit neuen, gewichtsoptimierten Sitzen und hochwertigeren Materialien und Oberflächen aufgewertet.

Nach seiner Einführung im Jahr 2012 erlebt der F-Type nun seine erste Modellpflege. Sie beginnt mit einer Ausweitung des Modellangebots auf 28 Versionen – vom V6-Modell mit 250 kW / 340 PS und Handschaltung bis zum allradgetriebenen und 322 km/h schnellen F-Type SVR mit 5.0 Liter V8 Kompressor. Erstmals kommt in der gesamten Baureihe das In-Control-Touch-Pro-Infotainment-System als Serienausstattung zum Einsatz. Seine extrem schnellen Reaktionszeiten, die intuitive Bedienung in Tablet-Manier, intelligente Navigationsfunktionen wie Share ETA sowie Online-Dienste zu Verkehrs- und Wettermeldungen in Echtzeit eröffnen dem Fahrer per Fingerdruck eine ganze Welt an Informationen.

Aus Anlass der Einführung des neuen Modelljahrgangs hat Jaguar zu Preisen ab 99 350 Euro zusätzlich eine nicht limitierte 400 Sport Edition aufgelegt, die von einem 294 kW / 400 PS starken 3,0-Liter-V6-Kompressoraggregat angetrieben wird. Diese Variante wird weltweit für die Dauer des Modelljahres 2018 das reguläre Angebot ergänzen. (ampnet/Sm)

//Artikel bewerten
Loading...
//Links zu Jaguar
//Artikel empfehlen
Anzeige

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)