Hyundai präsentiert Brennstoffzellenfahrzeug in Seoul

18. August 2017 | kommentieren

Hyundai hat noch vor der offiziellen Präsentation der nächsten Generation eines wasserstoffbetriebenen Fahrzeugs Anfang 2018 einen Ausblick auf das neue Brennstoffzellen-SUV gegeben. Dieses Modell stellt die Nachfolgegeneration des Hyundai ix35 Fuel Cell dar. Bei einer Präsentation in Seoul (Südkorea) zeigte der Autobauer das technisch weiterentwickelte Fahrzeug mit futuristisch anmutendem Design erstmals der Öffentlichkeit.

Das in Seoul vorgestellte SUV ist bereits die zweite Generation eines Brennstoffzellenfahrzeugs, das Hyundai in Serie produziert. Das vorgestellte Modell verwendet die vierte Generation der von Hyundai selbstentwickelten Brennstoffzellentechnologie.

© Hyundai
Hyundai FCEV.

Die neue Generation des Brennstoffzellen-SUV ist das Ergebnis von globaler Forschung, Entwicklung mit praxisnaher Untersuchung und Bewertung. Damit bestätigt Hyundai seine Führungsrolle in der Entwicklung und Herstellung von Brennstoffzellen-basierten Elektrofahrzeugen. Sein erstes kommerziell vermarktetes Brennstoffzellenfahrzeug hat Hyundai 2013 vorgestellt.

Bei der Entwicklung des neuen Brennstoffzellenfahrzeugs wurde die Effizienz des Brennstoffzellensystems, die Leistung, die Haltbarkeit und das Tankvolumen gesteigert. Durch die Verbesserung der Brennstoffzellenleistung, der Reduzierung des Wasserstoffverbrauchs und die Optimierung der Schlüsselkomponenten wird die Effizienz des Fahrzeugs im Vergleich zum Vorgänger, dem Hyundai ix35 Fuel Cell, deutlich verbessert.

Das neue Modell hat eine Leistung von 120 kW / 163 PS. Das entspricht einer Leistungssteigerung von 20 Prozent gegenüber dem Vorgängermodell. Darüber hinaus wurden die Kaltstartfähigkeiten der neuesten Generation, insbesondere bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, deutlich verbessert.

Die nächste Generation des Wasserstoffspeichers hat signifikante Fortschritte bei der Lagerung und Betankung des Wasserstoffs gemacht. Der Wasserstoff wird nun in drei gleichgroßen Tanks gespeichert statt wie bisher in zwei mit unterschiedlichen Größen.

Das neue Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug lehnt sich an das außergewöhnliche Design des auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellten Hyundai „FE Concept” an. Die Konzeptstudie orientiert sich bei der Linienführung an organischen und geschwungenen Formen.

© Hyundai
Hyundai FCEV.


Der Hightech-Look wird durch Low-Drag-Elemente ergänzt, die das saubere und ruhige Design akzentuieren. Die bündigen Türgriffe sorgen ebenso für einen verringerten Luftwiderstand des Fahrzeugs wie die zusätzlichen Luftkanäle in der D-Säule.

Der Innenraum ist klar und übersichtlich. Er integriert Hightech-Elemente und wirkt intuitiv und beruhigend. Die breite Instrumententafel mit großer Displayeinheit unterstreicht den zukunftsgerichteten Innenraum. Die Anordnung der Instrumente und Bildschirme ist zudem ergonomisch ausgerichtet.

Ziel des Konzerns ist es, bis zum Jahr 2020 mindestens 31 umweltfreundliche Modelle von Hyundai und Kia auf den Markt zu bringen. Diese neue Marschroute ist für Hyundai Motor der nächste Schritt auf dem Weg zu einer sauberen Umwelt mit umweltfreundlichen Fahrzeugen. (ampnet/nic)

//Artikel bewerten
Loading...
//Links zu Hyundai
//Artikel empfehlen
Anzeige

//Schreibe deine Meinung!



* (Pflichtfeld)